Nachhaltigkeit

Die Stiftung Francesca Rava erhält den Balzan-Preis 2023 "für Menschlichkeit, Frieden und Brüderlichkeit zwischen den Völkern"

Ein offenes Ohr für die Bedürfnisse der Menschen zu haben und einen wichtigen Beitrag im Bereich der Gesundheitsfürsorge und der Bildung zu leisten, das ist es, was IBSA und die Stiftung Francesca Rava - N.P.H.antreibt und verbindet . Italien Onlus.

Die Stiftung hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, Kindern in Not in Italien und auf der ganzen Welt zu helfen, ihnen in Notsituationen nach humanitären und Naturkatastrophen beizustehen und grundlegende Werte wie Frieden und Brüderlichkeit zu vermitteln.

IBSA Italy, die italienische Tochtergesellschaft der Gruppe, unterstützt die Fondazione Rava seit 2020 im Rahmen des Projekts "In Farmacia per i Bambini» (In der Apotheke für Kinder), einer Initiative zur Sensibilisierung für die Rechte von Kleinkindern und zur Sammlung von rezeptfreien Arzneimitteln, Babynahrung und pädiatrischen Produkten für Kinder, die in Armut leben. 

Der Balzan-Preis 2023

Die Aktivitäten der Stiftung Francesca Rava reichen weit über Italien hinaus. So wurde die Stiftung im November 2023 im Rahmen einer Feier im Bundeshaus in Bern mit dem renommierten Balzan-Preis 2023 "für Menschlichkeit, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern" geehrt. 

Mit dem 1956 in Lugano gestifteten Balzan-Preis sollen Kultur, Wissenschaft und humanitäre Initiativen ohne Unterschied von Nationalität, ethnischer Herkunft oder Religion gefördert werden. Mit dieser jährlichen Auszeichnung ehrt die Fondazione Internazionale Premio Eugenio Balzan das Andenken an Eugenio Balzan, einen italienischen Unternehmer, der die letzten Jahre seines Lebens in der Schweiz verbrachte. In der Vergangenheit wurde der Balzan-Preis an renommierte Persönlichkeiten und Organisationen verliehen, wie z. B. an die Nobel-Stiftung, Papst Johannes XXIII. und Mutter Teresa von Kalkutta.

Die Verleihung an die Stiftung Francesca Rava

Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement der Stiftung Francesca Rava für die Nothilfe nach humanitären und Naturkatastrophen in Italien und Lateinamerika sowie ihre zahlreichen Initiativen zugunsten von Kindern in Südamerika zur Bekämpfung der Nahrungsmittelknappheit gewürdigt.

Mariavittoria Rava, die Präsidentin der Stiftung Francesca Rava, sagte dazu: „Ich möchte unseren ehrenamtlichen Helfern und Spendern danken, die es uns ermöglicht haben, so viele konkrete Projekte durchzuführen, von Italien bis Haiti, vom Libanon bis zur Türkei und zur Ukraine“.