Nachhaltigkeit

IBSA & Casa dos Curumins: Schule, Kunst und Musik, Brückenbau und Chancen

Im Rahmen ihrer verschiedenen Aktivitäten im Bereich der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility - CSR) unterstützt IBSA die Vereinigung Casa dos Curumins. Die 2005 von Adriana und Alberto Eisenhardt gegründete Casa dos Curumins engagiert sich seit fast 20 Jahren in sozialen und kulturellen Integrationsprojekten für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen in den Favelas von Pedreira, einem der am stärksten benachteiligten Viertel in São Paulo, Brasilien.

Kindergarten, Schulbetreuung, Musikkurse, Berufsausbildung, Kunstworkshops und Freizeitprojekte für ältere Menschen: 2023 war für Casa dos Curumins ein Jahr voller Projekte und Initiativen.

EIN GRÖSSERES HAUS FÜR DIE KINDER VON PEDREIRA

Laboratori

Unter den vielen Aktivitäten, die von Casa dos Curuminis gefördert werden, ist das Projekt zur Erweiterung der Einrichtung für Kinder im Alter von 4 bis 5 Jahren aus den Favelas von Pedreira, sicherlich eine der wichtigsten.

Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt, bei dem ein weiteres Gebäude renoviert und modernisiert wird, um die Kontinuität der Ausbildung zwischen Kindergarten und Grundschule zu gewährleisten. Für diese Altersgruppe bieten die staatlichen brasilianischen Einrichtungen keine Nachmittagsbetreuung an. Die Arbeiten sind fast abgeschlossen. Die neue Schule wird ab April 2024 den Unterricht aufnehmen und die ersten 60 Kinder aufnehmen. Letztendlich sollen hier 120 Kinder betreut werden.

Dieses neue Projekt ist von grosser Bedeutung für die Ausbildung der Jüngsten und zugleich auch für ihre Eltern, die dadurch mehr Zeit haben, um einer regelmässigen Arbeit nachzugehen und wirtschaftlich auf die Beine zu kommen.

Wir sind stolz darauf, Casa dos Curumins seit so vielen Jahren bei der Bildungsförderung für die Kinder von São Paulo zu unterstützen. Dieses Projekt ist von besonderer Bedeutung, da es die Kontinuität der Ausbildung der Jüngsten gewährleistet. Eine solche Chance zu bieten, bedeutet, den Bürgern von morgen Hoffnung zu geben und die neuen Generationen auszubilden, um sie ihrerseits in der Lage zu versetzen, zur Umgestaltung der Gesellschaft und zum Aufbau einer besseren Zukunft beizutragen“, so Antonio Melli, Vizepräsident von IBSA.

FÖRDERUNG JUNGER TALENTE

Banda dos Curumins

Kunst und Musik als Mittel zur Bekämpfung von Marginalisierung und Armut: Dies ist ein weiteres wichtiges Projekt der Vereinigung, die die Talente und Fähigkeiten junger Menschen durch Berufsbildungsmassnahmen fördern will.

Genau hier kommt die Banda dos Curumins ins Spiel, eine Gruppe von etwa 13 Musikern (junge Leute aus der Umgebung von São Paulo), die Sprecher und Repräsentanten der gleichnamigen Musikschule mit über 140 jungen Schülern. Die Banda dos Curumins ist seit 2013 aktiv. Die Erfolge und Auszeichnungen der Banda dos Curumins sind das Ergebnis der Leidenschaft, der Erfahrung und der menschlichen und künstlerischen Hingabe aller Mitwirkenden. Im Jahr 2022 gab die Band mehrere Konzerte in der Schweiz und in Italien und brachte Schönheit und Enthusiasmus sowie einen starken Wunsch nach Befreiung und Hoffnung nach Europa.

2q

Im Bereich des Ausdrucks bietet das Atelier Pipilù eine Gelegenheit zur beruflichen Ausbildung in Kunst und Handwerk und ist zugleich ein pädagogisches und therapeutisches Instrument, das die persönliche Entwicklung und den sozialen Wandel fördert. Beim Angebot des Ateliers Pipilù stehen künstlerische und kunsthandwerkliche Arbeiten im Mittelpunkt, wie zum Beispiel Malerei auf Leinwand, Nähen, Taschen und Strickwaren. Dank dieser Projekte und mit der Unterstützung von Designern, die mit dem Atelier zusammenarbeiten, haben die jungen Künstler die Möglichkeit, verschiedene Kreationen zu schaffen und damit gleich zwei Ziele zu erreichen: einerseits ein stabiles Einkommen zu sichern und andererseits einen kommerziellen Prozess in Gang zu setzen, um die Produkte des Ateliers Pipilù bekannt zu machen und aufzuwerten. Darüber hinaus sollen auf diese Weise neue Finanzierungsmöglichkeiten erschlossen werden.

Die Bedeutung und der Anspruch dieser Projekte fasst Adriana Eisenhardt folgendermassen zusammen: „Alle diese Aktivitäten zielen darauf ab, die Projekte und die Casa dos Curumins bekannt zu machen. Was uns aber vor allem stolz macht und uns zum Weitermachen motiviert, ist die enorme Bedeutung dieser Aktivitäten für unsere jungen Künstler und Musikstudenten. Die Wertschätzung, die sie erfahren, und die Möglichkeit, öffentlich zu präsentieren, was sie geschaffen haben und imstande sind zu leisten, vermittelt ihnen ein Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen und legt den Grundstein für einen Beruf. Und für uns gibt es nichts Schöneres, als zu wissen, dass sie sich erfüllt fühlen und Vertrauen in die Zukunft haben“.

Für 2024 sind Ausstellungen mit den Werken des Ateliers und mehrere Kunstausstellungen in Brasilien, der Schweiz und Italien sowie eine Zusammenarbeit mit der bekannten Keramikwerkstatt von Hideko Honma in São Paulo geplant.

KLEINE GESTEN FÜR GLOBALE SOLIDARITÄT

vvfv

Auch kleine Gesten können den integrativen und pädagogischen Projekten von Casa dos Curumins starke Impulse geben.

Zu den verschiedenen Möglichkeiten, den Verein zu unterstützen, gehört auch, dass man in der Vorweihnachtszeit die Weine Merlot Selezione und Merlot Riserva von Valsangiacomo Vini aus Mendrisio (CH) kaufen kann: https://shop.valsangiacomo.ch.

Die Weine sowie eine Auswahl an Panettone-Kuchen und Taschen des Ateliers Pipilù sind auch im Grand Hotel Villa Castagnola in Lugano (CH) erhältlich.